Gegrillter Tandoori-Halloumi-Spieß

von | 1. Juli 2017 | Grillen, Vegetarisch | 2 Kommentare

Mediterraner Käse – gegrillt. Durch die Tandoori-Marinade bekommt er einen scharf-indischen Touch.

Ich denke darüber nach, wie man den Halloumi-Spieß geschmacklich noch interessanter gestalten kann: Vielleicht Avocado dazwischen? Ingwerstücke?

Sie haben eine Idee? Toll.
Wir freuen uns über Kommentare unten.

}

Vorbereitungszeit

10 Min.

}

Grillzeit

ca. 15 Min.

Portionen

für 2 Personen

Küchenbesserwisserei

» Halloumi - Eine hervorragende Alternative zu Fleisch

Halloumi ist ein sehr würziger Schnittkäse aus Zypern, dort wird er gerne auf Brot mit einem Ei zum Frühstück gegessen. Er ist aber auch in Griechenland, der Türkei, im Libanon, Libyen und Ägypten seit der Antike bekannt. Man nennt ihn auch Halumi, oder Challúmi (Χαλλούμι). Der Schnittkäse besteht – in unterschiedichsten Mischungen – aus Kuh-, Schafs- oder Ziegenmilch und wird in Salzlake eingelegt.

Im Geschmack ähnelt er ein wenig dem Feta-Käse, ist aber deutlich milder und weniger salzig. Seine Textur/Konsistenz ähnelt dabei Morzarella. Der Käse lässt sich braten oder grillen (wie in diesem Rezept), er schmeckt aber auch kalt. Halloumi kann wunderbar mit orientalischen Gewürzen kombiniert werden, zum Beispiel Minze oder auch Chili. Auch zum Marinieren eignet er sich sehr gut – und wir empfehlen es ausdrücklich, um seinen Geschmack zu intensivieren.

Ab einem pH-Wert von 5,9 schmilzt Käse. Da dem Halloumi keine Milchsäurebakterien zugesetzt werden, behält er einen relativ hohen ph-Wert und der Käse erhält so seine faserig-feste Konsistenz, die er auch beim Erhitzen nicht verliert.

Halloumi bekommen Sie beim Türken und in jedem gut sortierten Supermarkt im Kühlregal.

 

Curry-Paste Tandoori

Diese indische Gewürzpaste Tandoori besteht hauptsächlich aus Knoblauch, Kurkuma, Ingwer, Koriander, Kreuzkümmel und Chili. Dazu kommen etwas Wasser, Salz, pflanzliches Öl sowie ein Schuss Essig. 

Zum Marinieren kann man die Paste auch sehr gut mit Joghurt verfeinern. Das habe ich in diesem Rezept nicht gemacht, da der Haloumi sehr fest ist und Flüssiges nicht so gut aufnimmt.

Sie können die Curry-Paste können Sie in jedem gut sortierten Supermarkt oder im Asia-Laden kaufen.

Zutaten

  • 250 g Halloumi
  • 1 EL Tandoori-Paste
  • 4 Holzspieße

Dazu passt …

Joghurtsauce.

Die Halloumi-Spieße lassen sich großartig mit Gemüsepießen kombinieren.
Als Beilage passt gegrillter Pak Choi.
Mit einem asiatischen Mangosalat lässt sich das Gericht wunderbar abrunden.

Tipp

Man kann den Halloumi auch im Stück grillen.

 

Zubereitung

Halloumi in Würfel schneiden (Beim Schneiden berücksichtigen, dass der Käse einmal horizontal gefaltet ist).

Auf Holzspieße aufreihen und mit Tandoori-Paste bestreichen.

Die Spieße ca. 15 Min. grillen.

Dabei darauf achten, dass die Spieße nicht zu wenig Hitze abbekommen, dann werden sie nicht „gar“.

 

 

Auch lecker

Gegrillter Tandoori-Halloumi-Spieß Last Update: 2017-07-01T09:59:05+02:00 da Marion