Hühnerfrikassee

von | Huhn | 0 Kommentare

Eigentlich sollte dieses Rezept nicht „Hühnerfrikassee“, sondern „Hähnchenfrikassee“ heißen, aber ich finde, das klingt etwas seltsam.

Statt eines Suppenhuhns verwende ich einen Hahn für mein Hühnerfrikassee. Das Fleisch ist einfach zarter.

Wenn ich das Hühnerfrikasse zubereite, friere ich ich immer mehrere Portionen ein. So passt das Rezept auch für 2 Personen.

}

Vorbereitungszeit

2 Std.

}

Kochzeit

1½ Std.

Portionen

für 4-6 Personen

Zutaten

  • 1 Hähnchen (1,5 – 2 kg)
  • 1 Bund Suppengrün (3 Möhren, ¼ Knollensellerie, Petersilie, 1 Stange Lauch)
  • 1 Zwiebel
  • 8 Pfefferkörner
  • 3 Lorbeerblätter
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 100 ml Milch
  • Muskatnuss
  • ½ Zitrone
  • 100 ml Weißwein
  • 1 Glas Spargel (oder Spargelspitzen)
  • Salz & Pfeffer
  • Petersilie

Dazu passt …

… Basmatireis.

Reis in etwas Butter andünsten. Mit Wasser auffüllen bis der Reis gut bedeckt ist. Mit etwas Salz zum Kochen bringen. Kurz umrühren, dann Herdplatte ausstellen (bei Gas auf niedrigste Flamme stellen). Nach etwas 15-20 Min. wurde das Wasser aufgesogen und der ist Reis perfekt.

Zubereitung

Huhn kochen & Hühnerfond erzeugen

Einen großen Topf mit Wasser füllen, 1 TL Salz hinzugeben und Herdplatte auf maximale Temperatur stellen.

Hähnchen waschen und in den Topf geben.

Gemüse schälen, in grobe Stücke schneiden. Mi den Lorbeerblättern und Pfefferkörner ebenfalls hinzugeben.

Sobald das Wasser kocht, Temperatur herunterstellen und Hähnchen ca. 90 Min. kochen. Dabei das Hähnchen ab und zu wenden.

Hähnchen rausnehmen und abkühlen lassen.

Einen Teil des Gemüses entnehmen. Den Rest der Flüssigkeit mit einem Pürierstab pürieren und sieben. Von dem Gemüsefond wird etwa 500 ml für das Hühnerfrikassee benötigt. (Der Rest kann für Hühnersuppe – siehe Tipp unten – verwendet oder eingefroren werden.)

Helle Sauce

Butter in einem mittelgroßen Topf erhitzen. Mehl hinzugeben und anschwitzen lassen.

Nach und nach Hühnerfond und Milch unter Rühren bei kleiner Hitze hinzugeben und immer wieder zu einer glatten Sauce hinzugeben.

Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss abschmecken.

Das Hühnerfrikassee

Vom Hahn die Haut abziehen. Nun das Fleisch vom Knochen nehmen und mit den Fingern in mundgerechte Stücke zerreißen.

In die Helle Sauce geben.

Spargel und Stücke schneiden. Zusammen mit dem Wein und Zitronensaft hinzugeben.

Nun die Frikasseesauce nur noch ganz leicht erhitzen, sie soll nicht mehr kochen.

Mit Salz, Pfeffer und Säure (Zitronensaft oder Wein) abschmecken.

Vor dem Servieren mit etwas gehackter Petersilie bestreuen.

 

Tipp: Hühnersuppe

Da mir die Menge immer etwas zu viel ist und ich Hühnersuppe auch sehr mag, nehme ich immer einen Teil des Fond, mische etwas von den Hühnerstücken hinzu und hacke noch etwas Möhre und Petersilie sehr fein und gebe das hinzu. Das friere ich dann in Einzelportionen ein. Die nächste Erkältung kommt bestimmt …

 
Hühnerfrikassee Last Update: 2017-12-19T18:08:35+01:00 da Marion