Winterliches Risotto: Rote Bete und Kürbis
4.5 Sterne | 2 Bewertung/en

Winterliches Risotto: Rote Bete und Kürbis

von | 19. Dezember 2017 | Festlich, Vegetarisch, Weihnachten | 2 Kommentare

Rote-Bete-Risotto ist ein Kracher.
Farblich sowieso. In Kombination mit einem Kürbis-Risotto wird es ein Fest fürs Auge. 
Es schmeckt aber auch einfach toll.

Neulich habe ich meine Freundin besucht. Sie hat ein Rote-Bete-Risotto für mich gekocht. Danke Britta – wie lecker!

Wir überlegten, was man außer Suppe kochen und Halloweenköpfe schnitzen wohl noch alles aus Kürbis machen kann. Da kam mir die Idee: Geschmacklich wie farblich müsste die Kombination Kürbis/Rote Bete/Risotto doch ein Knaller sein. Herausgekommen ist ein winterliches Risotto:
Probieren Sie es doch einfach selbst.

}

Vorbereitungszeit

1 Std.

}

Benötigte Zeit

1 Std. 15 Min.

Portionen

für 2 Personen

Zutaten

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 200 g Risotto-Reis
  • 450 ml Weißwein
  • 400 ml Waldpilzfond (alternativ Gemüsefond)
  • Salz

Rote-Bete-Rosmarin-Risotto

  • 1 rote Bete (ca. 350 g)
  • 1 Stängel frischer Rosmarin

Kürbis-Ingwer-Risotto

  • ⅓ Butternut-Kürbis (ca. 400 g)  – den Rest einfach zu Kürbissuppe verarbeiten
  • 1 paar Fäden Safran
  • 25 g frischer Ingwer

Topping

  • 150 g Ziegenfrischkäse natur
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 1 TL Honig
  • Kürbiskernöl

Besondere Küchengeräte

  • 2 große & 1 kleine Pfannen
  • Pürierstab
  • Reis-Anrichtringe
Dies ist ein Affiliate-Link, wenn Sie diese Produkte über diesen Link kaufen, bekommen wir eine kleine Provision.

Tipp

Ohne den Ziegefrischkäse ist dieses Rezept vegan.

Wer Fleisch dazu möchte, schneidet ein Minutenschnitzel in Streifen, brät es kurz in Olivenöl an, würzt es mit Salz & Pfeffer und serviert es daneben.

Zubereitung

Rote-Bete vorbereiten

Rote Bete schälen, in grobe Stücke schneiden und mit etwas Salz in wenig Wasser in 15 – 18 Min. gar kochen.
Wasser nicht weggießen!

Ein paar Rote-Bete-Stücke beiseite legen.

Den Rest mit dem restlichen Kochwasser pürieren. (Wegen der Farbe!)

Rosmarin hacken.

Kürbis vorbereiten

Kürbis schälen, ebenfalls in grobe Stücke schneiden und in ca. 8 Min. kochen.

Ein paar Kürbisstücke hinausnehmen und beiseite legen.

Den Rest ca. 7 Min. weiterkochen.

Kochwasser abgießen.

Safran (wegen der Farbe) hinzugeben und pürieren.

Ingwer schälen und fein hacken.

Risotto Phase I (für beide Sorten gemeinsam)

Zwiebel fein hacken.

Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen.

Reis – für Risotto-Unkundige: Ja, ungekocht – mit den Zwiebeln in die Pfanne geben und unter Rühren glasig dünsten.

Mit etwas Weißwein ablöschen.

Nach und nach Fond und Wein (insges. ca. 200 ml) hinzugeben.
Bitte lassen Sie sich dabei Zeit. Etwas Flüssigkeit, rühren, noch etwas Flüssigkeit, rühren … nach und wird das Risotto schlotzig.

Schlotzig? Ein Zustand zwischen zu flüssig und zu fest. Man hat es im Gefühl. Das bekommt man durch Erfahrung.

Achten Sie beim Kochen darauf, dass das Ganze nicht zu heiß wird. Risotto braucht Zeit (und Liebe).
Insgesamt dauert die erste Phase der Zubereitung des Risottos ca. 15 Min. Jetzt salzen (eher kräftig) und noch ein bisschen umrühren.

Risotto Phase II – jetzt wird es bunt

Die Hälfte des Risottos in eine zweite Pfanne geben.

Eine Hälfte des Risottos mit dem Rote-Bete-Pürree, die zweite Hälfte mit dem Kürbis-Pürree mischen.

Beides nochmals ca. 30 Min. unter Rühren köcheln lassen, währenddessen die restliche Flüssigkeit (Fond und Wein) nach und nach hinzugeben.

Die Risottos sind fertig, wenn der Reis die Farbe richtig angenommen hat und kräftig lila bzw. orange geworden ist.

Ich weiss, „Risottos“ klingt irgendwie doof – im italienischen ist das viel hübscher: „il risotto“ und „i risotti“).
Bilden Sie den Plural, wie es Ihnen gefällt…

Die übrig gebliebenen Kürbis- und Rote Bete-Stücke in etwas Olivenöl anbraten. Haben Sie noch eine weitere Pfanne? Wenn ja, nutzen sie diese, um mit Honig beträufelte Walnüsse zu rösten. Ansonsten können Sie die beträufelten Walnüsse auch gerne mit den Kürbis- und Rote-Bete-Stücken zusammen rösten.

Die Dinge zusammen bringen

Reisanrichtringe auf dem Teller platzieren und schichtweise (mit getrennten Löffeln) mit Kürbis-Risotto und Rote-Bete-Risotto füllen.

Als letzte Schicht eine „Scheibe“ Ziegenfrischkäse (da er sehr weich ist lässt er sich gut formen). Mit ein paar Tropfen Kürbiskernöl beträufeln.

Das gebratene Gemüse daneben platzieren und alles mit den kandierten Walnüssen bestreuen.

 

Weihnachtstipp: Vorspeise

Risotto schichtweise in Weihnachtskeks-Ausstechformen füllen und auf dem Teller verteilen. Ziegenfrischkäse, Walnüsse und Rosmarin in Flöckchen auf dem Teller verteilen.

Risotto weihnachtlich mit „Schnee“ und „Tannennadeln“.

 

Auch lecker

Winterliches Risotto: Rote Bete und Kürbis Last Update: 2017-12-19T18:07:10+00:00 da Marion
Winterliches Risotto: Rote Bete und Kürbis
4.5 Sterne | 2 Bewertung/en
Share This