Rezept bewerten

Bärlauch-Creme-Suppe

von | 5. April 2019 | Bärlauch, Frühling, Suppe, Vegetarisch | 0 Kommentare

Fix gemacht und wärmt an kalten Frühlingstagen.

Auch im Frühling gibts mal Schietwetter – oder wie wir Hamburger sagen: Leicht erhöhte Luftfeuchtigkeit.

Das ist aber kein Grund keinen ausgedehnten Spaziergang zu machen. Danach diese tolle Frühlingsuppe kurz auf den Herd stellen und alles ist wieder gut.

}

Benötigte Zeit

30 Min.

Portionen

für 2 Personen
(als Vorspeise reicht die Suppe auch für 4 Personen)

Zutaten

  • 1 EL Butter (oder Olivenöl)
  • 1 Zwiebel
  • 2 kleine Kartoffeln
  • 80 g Bärlauch
  • 500 ml Wasser
  • 1 EL Suppenbrühe (Pulver)
  • 250 ml Kokosmilch
  • ½ Limette
  • Salz & Pfeffer
  • 1 EL Crème fraîche

Besonderes Küchengerät

  • Pürierstab

Dazu passt …

Ciabatta oder Bärlauch-Käsestangen.

Tipp

Nehmen Sie statt Butter Olivenöl am Anfang und lassen den Crème-fraîche-Klecks am Ende weg und die Bärlauch-Creme-Suppe ist vegan.

Zubereitung

Zwiebel hacken, Kartoffeln schälen und fein würfeln.

Butter in einem großen Topf schmelzen, die Zwiebel- und Kartoffelwürfel darin glasig dünsten.

Währenddessen den Bärlauch hacken. Hinzugeben.

Wasser mit der Brühe vermischen und in den Topf geben.

Das Ganze 10 Min. köcheln lassen.

Mit Kokosmilch auffüllen.

Vom Herd nehmen und gründlich pürieren.

Mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Damit es etwas hübscher aussieht, können Sie noch ein paar Blätter am Rand dekorieren und einen Klecks Crème-fraîche in die Bärlauch-Creme-Suppe geben.

Bärlauch-Creme-Suppe

Für die vegane Variante benutzen Sie einfach Olivenöl und lassen den Crème-fraîche-Klecks am Ende weg.

 
 

Auch lecker

Bärlauch-Creme-Suppe Last Update: 2019-04-05T08:56:05+02:00 da Marion
Rezept bewerten