Paprika-Hähnchen süß-sauer

von | Geflügel, Huhn | 3 Kommentare

Asiatisches Paprika-Hähnchen mit Ananas und Möhren.

Die Sauce ist extrem lecker und einfach zu machen.

}

Vorbereitungszeit

20 Min.
(+ Marinieren mind. 30 Min.)

}

Benötigte Zeit

1 Std. 20 Min.

Portionen

für 2 Personen

Zutaten

  • 1 Hähnchenbrustfilet
  • 2 EL Ketchup
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Reisessig
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 TL Fünf-Gewürz-Pulver
  • Salz & Pfeffer
  • 1 rote Paprikaschote (oder ½ gelbe und ½ rote, das sieht noch hübscher aus)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 2 EL Erdnussöl
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1 TL Stärke
  • frische Ananas
  • optional: Cashewkerne

Dazu passt …

… Basmati- oder Jasminreis.

PS:

Die Blume oben auf dem Foto ist übrigens Kapuzinerkresse und die Blüte ist essbar!

Zubereitung

Hähnchen vorbereiten

Das Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden.

Ketchup, Honig, Essig, Sojasauce, Gewürzpulver, Salz & Pfeffer in einer größeren Schüssel verrühren.

Das Hähnchen zu der Mariande geben, gut vermischen und mindestens 30 Min. ziehen lassen.

Zusammenbringen

Paprika, Zwiebel und Möhre in längliche Streifen schneiden.

Öl im Wok oder einer Pfanne erhitzen, das Fleisch aus der Marinade (aufbewahren!) nehmen und unter Rühren 4 – 5 Min. braten. Herausnehmen und beiseite stellen.

Nun das Gemüse in den Wok (Pfanne) geben und einige Minuten braten (die Paprika sollte knackig bleiben).

Wasser, Brühe und Stärke zu der in der Schüssel übrig gebliebenen Marinade geben und gut verrühren.

Zusammen mit dem Hähnchen zum Gemüse geben. Unter Rühren aufkochen lassen.

Ananas (Menge nach Geschmack) in Stücke schneiden und hinzugeben. Auf Wunsch auch noch die Cashewkerne unterrühren.

Eventuell nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Reis

Vorbemerkung: Es wird empfohlen, Basmatireis gründlich zu waschen. Manchmal mache ich das, meistens bin ich aber zu faul dazu.

  • 1 TL Butter
  • 1 Tasse Reis
  • Salz
  • Wasser

Butter in einem Topf schmelzen. Reis und etwas Salz hinzugeben und unter Rühren leicht anrösten. Nun den Topf so weit mit Wasser auffüllen, bis der Reis bedeckt ist.

Alles zum Kochen bringen, noch einmal kurz umrühren und die Herdplatte ausstellen (Gas kleinste Flamme, aufpassen).

Nun ca. 15 Min. stehen lassen, bis das Wasser vom Reis ganz aufgesogen wurde.

Nach meiner Erfahrung hat so der Reis immer den ‚perfekten Biss‘ und man muss nicht so genau auf das Timing mit dem restlichen Essen achten.

Paprika-Hähnchen süß-sauer Last Update: 2018-01-02T15:38:47+01:00 da Marion