Omas Gurkensalat

von | 29. Juli 2017 | Salat | 0 Kommentare

Gurkensalat in seiner klassischen Variante.

So wie ihn meine Großmutter immer für mich zubereitet hat.
Frisch, mit einem süß-säuerlichen Dressing und etwas Schärfe durch die Zwiebeln. Für uns immer ein kleiner Glücksmoment.

}

Zubereitungszeit

20 Minuten

Portionen

für 2 Personen

Küchenbesserwisserei

» Gurke schälen?

Und: Wenn Ja – in welche Richtung?

OK – diese Diskussion kann länger dauern. Anbei ein paar Argumente, um sie zu würzen.

Die Salatgurke ist nicht BIO: Dann muss sie geschält werden!
Gründlich waschen reicht hier nicht aus: Ich bin nicht übermäßig panisch, was Schadstoffe betrifft, achte aber darauf, was ich zu mir nehme. Pestizide und Unkrautvernichter haben in Omas Gurkensalat nichts zu suchen.. 

Die Gurke ist BIO: Nicht schälen!
Wie in vielen anderen Gemüsesorten, stecken auch in der Salatgurke die Mehrzahl der Vitamine und anderer Nährstoffe in der Schale. Je farbiger, umso mehr unlösliche Ballaststoffe, die dabei helfen, den Darmtrakt gesund zu halten.

Die Gurkenschale enthält Bitterstoffe – also vorsichtig schälen.
Tja – auch so ein Punkt. Mancher Küchenbesserwisser meint: Salatgurken können Bitterstoffe enthalten. Insbesondere am Stielende.
Aha … Es ist aber nicht immer so leicht zu erkennen, wo die Gurke angefangen und aufgehört hat zu wachsen (Dünnerer und dickerer Stumpf). Daher solle man die Gurke von der Mitte aus zu den Enden schälen …

Richtig ist, so wie die Vitamine, Ballast- und Nährstoffe, sitzen auch die Bitterstoffe unter der Schale. Die Gurke nimmt sie aus dem Boden auf, auf dem sie gewachsen ist. Die Schale ist also nicht zwangsläufig bitter. Man kann also nach der oben genannten BIO/Nicht-BIO-Regel vorgehen. Und die Schale der BIO-Gurke ganz einfach mal probieren … Schmeckt sie bitter, schäle ich die Gurke.
Ganz ehrlich – die Schälrichtung ist mir schnurz-egal.

 

Omas Gurkensalat …

… weckt in mir Kindheitserinnerungen. Ich habe den Gurkensalat meiner Großmutter geliebt. Das Dressing ist sozusagen mein Ur-Erlebnis des süß-sauren Geschmacks. Und ganz nebenbei durfte ich entdecken, dass frische Kräuter in der Küche etwas Großartiges sind. Dill gehört zu meinen Lieblingskräutern und mein inneres Kind ist entsetzt, wenn es entdecken muss, daß er nicht frisch verwendet wird.

Ein frisch zubereiteter Gurkensalat lässt Bilder aus meiner Kindheit auftauchen:
Eine einfach eingerichtete Küche, ein hölzerner Tisch, eine riesige gläserne Schüssel, meine Großmutter – sie trägt wie immer ihren blauen Kittel –, die mit ihrem hölzernen Kochlöffel energisch darin herum rührt …

Und ich sehe mich als vierjährigen Knirps:
Nachdem ich den ganzen Gurkensalat ratzeputz aufgegessen habe, hebe ich diese große und schwere Glasschüssel an meinen Mund und trinke diese herrliche Salatsoße aus.

Vielen Dank für diese schönen Erinnerungsmomente, Oma!

Zutaten

  • 1 Salatgurke (BIO)
  • ½ rote Zwiebel
  • 6 EL Olivenöl (extra vergine)
  • 2 EL Kräuteressig
  • 2 EL Leitungswasser
  • 2 TL Zucker
  • ½ Bund Dill
  • Salz 

Der Gurkensalat passt …

… z. B. zu Scholle Finkenwerder Art, eigentlich jeder Art von Fisch.

Zubereitung

Gurke vorbereiten

Gurke waschen und schälen (siehe oben: Küchenbesserwisserei).

Die Salatgurke in dünne Scheiben schneiden – am besten hobeln.

Marion schneidet ihre Gurken mit einem Sparschäler, damit bekommt sie die Scheiben am dünnsten hin.

Gurkenscheiben salzen, beiseite stellen und ziehen lassen.

Zubereitung Gurkensalat Koch für 2!

Dressing vorbereiten

Rote Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.

Öl und Essig hinzugeben.

Zucker unterrühren. Ich verwende ausschließlich braunen Zucker. Sie können auch weißen verwenden, der löst sich schneller auf.

Wasser hinzugeben, um die Intensität des Essigs etwas abzumildern.

2-3 Dillstängel bei Seite legen.

Die restlichen Dillspitzen zupfen und hinzugeben.

Dressing kräftig durchrühren.

Probieren und gegebenenfalls mit Zucker, Wasser oder Salz feintunen.

Die Dinge zusammenbringen

Dressing über die Gurkenscheiben gießen.

Gut durchrühren.

Den Gurkensalat 10 Min. ziehen lassen.

Mit ein paar Dillstängeln garnieren.

 

Auch lecker

Omas Gurkensalat Last Update: 2017-07-29T12:12:26+01:00 da Thorsten