Haselnuss-Makronen

von | Backen, Kekse, Weihnachten | 0 Kommentare

Klein! Fein! Lecker!

Die Lieblingskekse aus meiner Weihnachtsplätzchen-Mischung für meinen Lieblingsneffen: Hier ist mein Rezept für Dich.

Haselnuss-Makronen.
Glutenfrei*. Schnell und einfach zu backen.

* Haselnuss-Makronen werden ganz ohne Mehl oder Stärke gebacken – das gilt übrigens für alle Makronen

}

Vorbereitungszeit

20 Min.
(+ 90 Min. Ruhezeit)

}

Backzeit

18-20 Min.

Portionen

1 Backblech
(ca. 30 Stück)

Zutaten

  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 175 g brauner Zucker
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • ca. 30 ganze Haselnüsse

Noch einfacher für diejenigen unter uns, die eine Küchenmaschine besitzen 🙂

Habe ich schon erwähnt, wie sehr ich meine Mini-Kitchenaid liebe?

Dies ist ein Affiliate-Link, wenn Sie diese Produkte über diesen Link kaufen, bekommen wir eine kleine Provision.

Tipp

Eiweiß kann man Einfrieren.

Ich backe ja gerne und viel und manchmal auch nur mit Eigelb. Das Eiweiß friere ich dann einfach ein und taue sie dann z. B. für die Haselnuss-Makronen wieder auf.

Haselnuss-Makronen vorbereiten

Eiweiß mit Salz steif schlagen.

Dabei ist wichtig, dass sich wirklich kein Fitzelchen Eigelb in der Eimasse ist, sonst wird es nicht steif.

Langsam den Zucker in den Eischnee rieseln lassen.

Die gemahlenen Haselnüsse vorsichtig unterheben (die Masse soll nicht in sich zusammenfallen).

Backblech mit Backpapier auslegen.

Teelöffelgroße Kugeln formen und aufs Backblech setzen. Dabei feuchten Sie am besten ihre Hände leicht an.

Eine Haselnuss in jede Kugel drücken.

Nun müssen die Haselnuss-Makronen 1½ Stunden bei Zimmertemperatur ruhen.

Gegen Ende der Ruhezeit den Backofen auf 150° vorheizen.

18-20 Min. backen.

Vor dem Runternehmen ein paar Minuten auf dem Backblech auskühlen lassen.

Haselnuss-Makronen, Weihnachtsplätzchen | Koch für 2!

 

 
Haselnuss-Makronen Last Update: 2020-11-13T20:42:59+01:00 da Marion