Mulligatawny Soup – Ms. Sophies Vorspeise
5 Sterne | 1 Bewertung/en

Mulligatawny Soup – Ms. Sophies Vorspeise

von | 5. April 2018 | Festlich, Huhn, Low carb, Suppe | 0 Kommentare

Dinner for Two

Diese indisch gewürzte Suppe mit Huhn kennen wir alle aus „Dinner for One“ und ist ein Klassiker aus der englischen Küche.
Aber wer hat sie schon mal probiert?

Ok, man braucht recht viel Zutaten und das Kochen geht ähnlich leicht von der Hand, wie die Aussprache des Namens über die Zunge:
„Mulligatawny Soup“

Aber es lohnt sich zu besonderen Anlässen, versprochen.

}

Benötigte Zeit

1,5 Std.

Portionen

für 2 Personen

Küchenbesserwisserei

» Woher stammt das Rezept?

Lunch on Sundays always began with mulligatawny soup and this was an ‚unalterable rite‘ in every household there.
Kolonialbeamte Dennis Kincaid (1905–1937) – British social life in India –

Die Mulligatawny Soup war die am häufigsten bestellte Speise im Blue Train. Der Zug benötigte drei Tage, um die Eisenbahnstrecke von Bombay nach Kalkutta zu bewältigen. Die Bestellungen wurden von einem Kellner im Speisewagen aufgenommen, dann am nächsten Bahnhof zum nächst folgenden Bahnhof telegrafiert, dort von einem Restaurant in der Nähe zubereitet und durch einen Snack-Wallah (im Prinzip ein Pizza-Bote) zum Zug gebracht.

Das wohl älteste Rezept für eine „Mulaga-Tawny Soup“ stammt aus dem Jahr 1822:

Take two quarts of water, and boil a nice fowl or chicken, then put in the following ingredients, a large white onion, a large chilly*, two teaspoonsful of ginger pounded, the same of currystuff, one teaspoonful of turmeric, and half a teaspoonful of black pepper: boil all these for half an hour, and then fry some small onions, and put them in. Season it with salt, and serve it up in a tureen. Obs. – It will be a great improvement, when the fowl is about half boiled, to take it up and cut it into pieces, and fry them and put them into the soup the last thing. (* The pod of which Cayenne pepper is made.)

Dr. William Kitchiner: The Cook’s Oracle. Ancient And Classic Recipes. John Hatchard, Picadilly, London. 2nd Edition, 1828 –
 
Quelle: Wikipedia

Zutaten

  • 1 Hähnchenbrust
  • 2 Schalotten
  • 1 Zehe Knoblauch
  • ⅓ Stange Lauch
  • 1 Karotte
  • 50 g Sellerie
  • 150 g Blumenkohl
  • 1 Tomate
  • 1 Chilischote
  • 10 g Ingwer
  • ½ saurer Apfel
  • 100 g frische Mango
  • 100 g frische Ananas
  • 400 ml Kokosmilch
  • 300 ml Hühnerbrühe
  • Saft von 1 – 2 Orangen (ca. 100 ml)
  • 50 g rote Currypaste
  • 3 EL Butter
  • Kurkuma
  • Currypulver
  • Salz & Pfeffer
  • 60 ml Sahne
  • 1 Limette
  • frischer Koriander

Dazu passt …

das Naan aus dem Rezept mit der Kokossuppe.

 

Zubereitung

Hähnchenfilets waschen und trocknen. Salzen, Pfeffern und mit etwas Kurkuma bestreuen.

Backofen auf 80° vorheizen.

In einer großen Pfanne 1 EL Butter schmelzen und das Hähnchenfilet von beiden Seiten kurz anbraten.

Herausnehmen und in einer feuerfesten Form in den Backofen stellen. Dort 10 Min. ziehen lassen. Backofen ausstellen, Hähnchen aber nicht herausnehmen.

Schalotten, Knoblauch, Chilischote und Ingwer (diesen sehr fein) hacken. Beiseite stellen.

Karotte, Lauch, Sellerie und 100 g von dem Blumenkohl hacken (am besten vorher 50 g in schönen Röschen heraussuchen und beiseite legen).

Tomate von beiden Seiten kreuzförmig einritzen, mit kochendem Wasser übergießen und häuten. Ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

Obst hacken und ebenfalls beiseite stellen.

Orange auspressen.

Der Pfanne, in der eben noch das Hähnchenfilet war, einen weiteren EL Butter hinzufügen.

Nun nacheinander Zwiebel-, Gemüse- und Obstmischung hinzugeben und gut anrösten.

Alles mit Currypulver und Kurkuma bestreuen.

Mit der Geflügelbrühe ablöschen.

Currypaste, Kokosmilch und Orangensaft hinzugeben.

Gut verrühren und 30 Min. bei kleiner Hitze ohne Deckel köcheln lassen.

Mit einem Pürierstab ein mixen (gerne ein hoher Gefäß verwenden, die Suppe färbt!) und durch ein Sieb passieren.

Mit Sahne, Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun mit 1 EL Butter die Blumenkohlröschen anrösten. Mit Kurkuma bestreuen und mit Wasser auffüllen, so dass die Röschen knapp bedeckt sind. 6-9 Min. gar köcheln.

Anrichten

Es ist ja noch etwas Obst übrig: Hübsche Scheiben schneiden und in einem tiefen Teller anrichten.

Hähnchen in Streifen schneiden und daneben dekorieren.

Nun vorsichtig den Teller mit der Suppe auffüllen, Blumenkohl verteilen, einen Schuss Sahne hinzugeben und mit Koriander bestreuen.

Wer mag, gibt auch noch etwas geriebene Limettenschale darüber.

 

Auch lecker

Mulligatawny Soup – Ms. Sophies Vorspeise Last Update: 2018-04-05T12:22:00+00:00 da Marion
Mulligatawny Soup – Ms. Sophies Vorspeise
5 Sterne | 1 Bewertung/en
Share This