Krustenbraten mit karamelisiertem Apfel-Zwiebelgemüse
4 Sterne | 1 Bewertung/en

Krustenbraten mit karamelisiertem Apfel-Zwiebelgemüse

von | 17. November 2018 | Deftig, Festlich, Schwein, Weihnachten | 0 Kommentare

Ein extra-kross gebratener Krustenbraten, kombiniert mit karamelisiertem Apfel-Zwiebelgemüse – ein Kracher, nicht nur als Sonntagsbraten.

}

Vorbereitungszeit

2 Std.

}

Garzeit

ca. 3 Stunden

Portionen

für 2 Personen

Zutaten

Krustenbraten | extrakross

  • 1 kg Krustenbraten vom Schwein
  • 2 Schalotten
  • 1 Bund Suppengrün
  • 2 Markknochen
  • Salz
  • Butterschmalz
  • 3 Teelöffel Honigsenf
  • Kümmel (wer´s mag – ich bestehe drauf)
  • 250 ml Bratenfond
Dies ist ein Affiliate-Link, wenn Sie diese Produkte über diesen Link kaufen, bekommen wir eine kleine Provision.

Zubereitung

Krustenbraten vorbereiten

Mit einem scharfen Messer (ich verwende gerne ein Skalpell oder ein Teppichmesser) die Schwarte rautenförmig einschneiden, damit sich der Krustenbraten im Ofen nicht zusammen zieht. Darauf achten, dass die Einschnitte nicht bis in das unter dem Fett liegende Fleisch reichen (Am besten bitten Sie ihren Fleischer, diese etwas mühselige Aufgabe zu übernehmen).

Krustenbraten Schwarte schneiden

Zum Einweichen des Krustenbratens die Schwarte ca 30 Min. bei niedriger Temperatur in Salzwasser köcheln. Dabei unbedingt darauf achten, dass nur die Schwarte im Salzwasser liegt.

Braten aus dem Salzwasser heben. Schwarte sorgfältig trocknen. 

Fleischseite würzen: Mit Salz einreiben, Kümmel gleichmäßig verteilen, mit Honigsenf bestreichen. Ca. 1 Stunde ziehen lassen. Gern auch über Nacht im Kühlschrank.

Krustenbraten würzen und Fett ausbraten

Backofen auf 140° vorheizen.

Krustenbraten auf der Schwartenseite in eine Pfanne oder einen Bräter legen und mit etwas Butterschmalz bei schwacher Hitze ca. 30 Min. das Fett ausbraten. Anschließend Braten wenden und auch die Fleischseite kurz anbraten. 

Während des An- und Ausbraten das Suppengrün in grobe Würfel schneiden.

Krustenbraten herausnehmen und Suppengrün in der Pfanne | im Bräter anbraten. 2 halbierte Schalotten hinzu geben.

Ich gebe an dieser Stelle auch zwei Markknochen dazu, die Sauce erhält dadurch mehr „Wumms“.

Mit Bratenfond ablöschen.

Krustenbraten auf die Fleischseite zum Suppengrün die Pfanne | im Bräter geben,  Ofenthermometer zum Messen der Kerntemperatur so in den Braten platzieren, dass er an der dicksten Stelle die Kerntemperatur misst.

Krustenbraten in den vorgeheizten Ofen stellen. Auf die Kerntemperatur achten. Bei 140°C beträgt die Garzeit ungefähr 1,5 Stunden …

Krustenbraten – Übersicht der Kerntemperaturen 

Kerntemperatur für Schweinebraten rare: ca. 55-60°C
Kerntemperatur für Schweinebraten medium: 65°C
Kerntemperatur für Schweinebraten well done: 70-80°C  

Ca. 5 Min. mit Oberhitze grillen, damit die Kruste schön krustig wird. Wirft sie Blasen ist alles gut.

Krustenbraten aus dem Ofen nehmen. Zum Warmhalten mit Alufolie umwickeln.
ACHTUNG: Lassen sie die Kruste beim Einwickeln frei, sonnst wird sie sehr schnell wieder weich.
Beiseite legen.

Die Sauce

Den im Bräter aufgefangenen Fond durch ein Sieb in eine Pfanne geben. Rotwein hinzugeben und bei hoher Temperatur reduzieren.

Karamelisiertes Apfel-Zwiebelgemüse

Zum Krustenbraten passt ganz wunderbar karamelisiertes Apfel-Zwiebelgemüse.

karamellisiertes Apfel-Zwiebelgemüse

Krustenbraten

Auch lecker

Krustenbraten mit karamelisiertem Apfel-Zwiebelgemüse Last Update: 2018-11-17T13:52:06+00:00 da Thorsten
Krustenbraten mit karamelisiertem Apfel-Zwiebelgemüse
4 Sterne | 1 Bewertung/en
Share This